Kinderkrippe Mandala | Spital Davos

Kinderkrippe Mandala

Artikel - Kinderkrippe Mandala

Für alle kleinen Entdeckerinnen, Bobbycarpiloten und Pfützenhüpfer

«Was gibt es Schöneres, als ein Kinderlachen, als Hände die viel Unsinn machen, Füsse die gar munter flitzen und Augen die vor Neugier blitzen.»

Die Kinderkrippe Mandala, der Spital Davos AG bietet eine ausserfamiliäre Kinderbetreuung an und ermöglicht Eltern die Familienarbeit und Erwerbstätigkeit zu vereinbaren oder den Kindern den Alltag mit anderen Kindern zu erleben.
Die Krippe richtet sich an Eltern, welche in der Landschaft Davos und Umgebung zu Hause sind. Aus welchen Gründen auch immer man sein Kind in die Krippe geben möchte – ob aus Erwerbstätigkeit oder sozialen Gründen – das Kind sollte mindestens vier halbe Tage oder zwei ganze Tage im Monat die Krippe Mandala besuchen.

Betreut werden Kinder ab 2 Monaten bis zum Kindergartenalter. Die Kinder werden in einer altersdurchmischten Gruppe von 16 Kindern im Alter von ca. 2½ Jahren bis Kindergartenalter sowie in einer Säuglingsgruppe von 8 Kindern zwischen 2 Monaten und ca. 2½ Jahren betreut.

Leitgedanken

  • Der Spass und die Freude stehen im Vordergrund. Die Kinder sollen den Krippenalltag geniessen und sich geborgen fühlen.

  • Die Kinderkrippe ermöglicht den Kindern das Spielen mit neuen «Gspänli».

  • Durch die verschiedenen Altersgruppen können die kleineren Kinder von den grösseren profitieren – und umgekehrt.

  • Die Kinder werden in ihrer Selbstständigkeit, der Hilfsbereitschaft, aber auch im Sozialverhalten, Rücksicht nehmen, Wünsche anbringen und Teilen, unterstützt.

  • Mit einem strukturierten Tagesablauf, klaren aber wenigen Regeln und dem Setzen von Grenzen, die fair und konsequent sind, wird den Kindern ein Rahmen und damit der nötige Halt gegeben.

  • Die Kinder werden in ihrem Entwicklungsprozess unterstützt, ohne ihnen etwas aufzudrängen.

  • Die Eltern bleiben die wichtigsten Bezugspersonen für die Kinder. Die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Krippenpersonal ist wichtig. Nicht nur die Kinder sollen sich in der Krippe wohlfühlen, auch die Eltern müssen mit gutem Gefühl und Vertrauen dem Krippenpersonal die Kinderbetreuung übergeben können.

  • Der Krippenbesuch soll für die Kinder nicht ein MUSS, sondern ein DÜRFEN sein. Sie sollen später mit Stolz erzählen können, dass sie das Mandala besuchen DURFTEN und NICHT besuchen MUSSTEN.
     

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag, von 6.45 bis 18 Uhr

An den Feiertagen bleibt das Mandala geschlossen. Am Gründonnerstag (vor Karfreitag) und an Heiligabend, 24. Dezember, schliesst das Mandala jeweils um 12.30 Uhr. An den restlichen Feiertagen haben wir normal bis 18 Uhr geöffnet.
 

Räumlichkeiten

Die Krippe befindet sich im Parterre und somit wartet direkt vor der Tür eine Wiese, die sowohl im Sommer als auch im Winter zum Spielen einlädt. In den modernen Räumlichkeiten können die Kleinen spielen, basteln, singen und sich wohlfühlen. Drei Spielzimmer, ein Büro sowie ein Studio ergeben eine Grösse von über 120 Quadratmetern Fläche.
Das Mandala ist bequem zu Fuss, mit dem Auto aber auch mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (VBD Linie 1 und 7, Postbus Sertig und Lenzerheide), Haltstelle gleich beim Spital, zu erreichen.
 

Anmeldung/Kosten

Um zu einer Anmeldung und/oder zu einem Besichtigungstermin zu gelangen, bitten wir Sie mit dem Krippenpersonal Kontakt aufzunehmen.
Die Krippenplätze sind gut gebucht. Bitte beachten Sie, sich frühzeitig zu melden. Das Eintragen auf der Warteliste lohnt sich, es kann Wartezeiten geben.
Das Kind ist erst angemeldet, wenn die Krippenleitung im Besitz des ausgefüllten Anmeldeformulars sowie des gegenseitig unterschriebenen Pflegevertrages ist.
 

Allgemeine Bestimmungen

Wichtige Nummern
 
  • Beratungstelefon der Kinderklinik des Kantonsspitals Graubünden 0900 25 66 11 (3.23 CHF/Min. ab Beratungsbeginn)

Veranstaltungen
Babygalerie
Babygalerie