© Spital Davos | StartseiteNews | Jobs | Kontakt | Impressum

Allgemeine Informationen

1. Ablauf

Die Notfallstation befindet sich auf der Etage U1. Sie erhalten beim Eingang ein Formular, welches Sie zur Erleichterung des Ablaufes ausfüllen. Sollte der Empfang nicht bedient sein, drücken Sie die Klingel mit der Aufschrift „Notfallglocke“. Wenn Sie nicht bis ins U1 gehen können, stehen am Eingang des Spitals Rollstühle bereit.

Auf dem Notfall erfolgt, je nach Erkrankung, die medizinische Überwachung (z.B. Blutdruck, Puls etc.). So rasch als möglich wird ein Arzt Sie befragen und untersuchen. Abhängig vom Problem erfolgen ausführlichere Abklärungen oder es werden weitere, spezialisierte Ärzte miteinbezogen. Je nach Schweregrad der Erkrankung erfolgt eine ambulante oder eine stationäre Behandlung.

Da wir ein Ausbildungsspital sind, kann es sein, dass mehrere oder angehende Ärzte sich bei Ihnen vorstellen werden.

2. Nachts

In der Nacht ist der Haupteingang des Spitals von aussen nicht zu öffnen. Über eine Klingel erreichen sie einen Mitarbeiter des Notfalls, welcher Ihnen die Tür öffnet. Wir bitten Sie, dann unverzüglich auf die Notfallstation zu kommen. Sollte dies nicht möglich sein, werden wir Sie beim Haupteingang abholen. Vor allem nachts sind wir froh, wenn Sie sich telefonisch anmelden bevor Sie auf dem Notfall erscheinen.

3. Wartezeiten

Leider sind Wartezeiten auf dem Notfall nicht immer zu vermeiden. Das liegt daran, dass sich oft mehrere Personen gleichzeitig auf der Notfallstation melden. Die Reihenfolge der Behandlung richtet sich dann nicht nach dem zeitlichen Eintreffen, sondern nach dem Schweregrad der Erkrankung/Verletzung. Weiterhin können Abklärungen auch viel Zeit in Anspruch nehmen. Wir bemühen uns aber sehr, die Wartezeiten so kurz wie möglich zu halten oder Sie zu informieren mit welchen Wartezeiten Sie zu rechnen haben.

4. Was mitbringen auf den Notfall

Sie erleichtern uns die Arbeit sehr indem Sie die folgenden Unterlagen bereits auf den Notfall mitbringen:

  • Amtlicher Ausweis: Identitätskarte oder Pass
  • Versicherungskarte:Krankenkassenausweis, bei EU-Staatsangehörigen im Idealfall die neue europäische Versicherungskarte *
  • Blutgruppenausweis (falls vorhanden)
  • Medikamente (oder Liste der eingenommenen Medikamente)
  • Allergiepass(im Fall von Allergikern)