© Spital Davos | StartseiteNews | Jobs | Kontakt | Impressum

Der Mensch und sein Gleichgewicht

Akupunkt-Massage nach Penzel (APM)

Die Akupunkt-Massage nach Penzel, nachfolgend APM genannt, ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode. Sie findet ihren Ursprung in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TMC) und der Akupunkturlehre, deren Regeln die Grundlage für diese spezielle Massagetechnik bilden.

Im Gegensatz zur Akupunktur, bei der mit Metallnadeln ganz bestimmte Punkte behandelt werden, konzentriert sich die APM-Technik auf die Energiebahnen im Körper. Durch sanftes Überstreichen der Meridiane mit einem eigens dafür entwickelten Stäbchen werden Störungen im Energiefluss ausgeglichen und harmonisiert. Je nach Bedarf ist es erforderlich Überschüsse abzuziehen oder Leere aufzufüllen, um das energetische Gleichgewicht wieder herzustellen. Ziel der APM-Therapie ist es, alle Bereiche mit einer bedarfsgerechten Menge an Energie zu versorgen.

Mit diesem Behandlungssystem können alle Beschwerden und Krankheitsbilder beeinflusst werden, die durch eine funktionelle Störung im Körper verursacht sind.

Folgende Beschwerdebilder sprechen gut auf die APM an:

  • Schmerzen im Bewegungsapparat (Rücken, Hexenschuss, Ischias, Knie-, Hüft-, Schulter-, Armschmerzen)
  • Unterstützung des Heilungsprozesses nach Verletzungen und Operationen
  • Rheumatische Erscheinungsformen
  • Migräne, Kopf- und Nackenschmerzen
  • Neuralgien
  • Durchblutungsstörungen
  • Heuschnupfen, Erkältungsanfälligkeit
  • Prophylaktisch, zur Verbesserung des Allgemeinbefindens und zur Steigerung der Leistungsfähigkeit
  • Narben (Entsstörung)
  • Übelkeit und Rückenschmerzen in der Schwangerschaft, sowie zur Geburtsvorbereitung

Die APM wirkt auf den ganzen Menschen. Mehrere Störungen werden automatisch gleichzeitig beeinflusst. Viele Ursachen für Beschwerden liegen in der Wirbelsäule. Damit sind auch die gemeint, die sich gar nicht an der Wirbelsäule ausdrücken, sondern an ganz anderen Stellen des Körpers. Eine Behandlungsserie berücksichtigt immer die anatomische Struktur und die energetische Situation.

Manchmal können es auch Narben sein, die den Energiefluss immer wieder stören und so einen dauerhaften Therapieerfolg verhindern. Die eine oder andere Narbe (oft auch alte Narbe) kann auch die Ursache sein, dass es überhaupt zu einer Energieflussstörung und damit zu Beschwerden gekommen ist. Das sind nur kurz einige Informationen zur APM-Massage nach Penzel. Haben Sie noch Fragen? So rufen Sie ganz unverbindlich an.

Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, ob ein Teil der Therapiekosten übernommen wird. Ich bin vom Erfahrungsmedizinischen Register (EMR) als Therapeutin anerkannt. Die Therapie wird von den meisten Krankenkassen mit unterschiedlichen Beiträgen unterstützt. Sie benötigen eine Zusatzversicherung für Alternativmedizin.

Kosten:   Sfr. 90.- für eine APM Behandlung à 55 Minuten
Leitung:   Andrea Junginger Vögele, Dipl. Physiotherapeutin, APM nach Penzel
Anmeldung:   Physiotherapie Spital Davos: +41 (0)81 414 83 70

 

Kontakt

Spital Davos AG
Gynäkologie/Geburtshilfe
Promenade 4
CH-7270 Davos Platz

Sekretariat:

Telefon:   +41 (0)81 420 04 04
Fax:   +41 (0)81 420 04 03

Hebammen:

Telefon:   +41 (0)81 414 82 23

Kontaktformular